AKTUELL | MUSIK & TANZ | KUNST & KULTUR | FESTIVALS | LIFESTYLE | GESCHICHTE | SHOP | FORUM
DREAMS | CHIC | BOUTIQUE | LUXURY | ECO LODGE | WELLNESS | FAMILIE | SPORT | HONEYMOON
 
 
 
 
 
Jetzt persönliche Beratung
vom Latin America Tours
Spezialisten

Mo-Fr 9-18 Uhr
00 8000 515 24 24
0041 44 515 24 24
 
 
Latin America Tours auf:

< zurück zur Übersicht

Höhepunkte Dom Rep


8 Tage I 7 Nächte - ab I bis Santo Domingo
ab 2 Personen garantiert
tägliche Abfahrten

>> Reiseverlauf >> Leistungen >> Karte
>> Preise

Auf dieser Reise quer durch das Land entdecken Sie die Höhepunkte der Insel. Lernen Sie Santo Domingo, die älteste Stadt der «Neuen Welt», kennen und erleben Sie die Schönheit des Südwestens. Auf dieser Tour erkunden Sie auch die Bergwelt der Cordillera Central und besichtigen Santiago de los Caballeros. Auf der Halbinsel Samaná lassen Sie die Rundreise, umgeben von paradiesischen Tropenlandschaften, ausklingen.

DomRep MW Höhepunkte DE
StepMap

1. Tag: Santo Domingo
Begrüssung am Flughafen und anschliessend Transfer in die Altstadt von Santo Domingo. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, um die älteste Stadt der «Neuen Welt» kennenzulernen. Hier wurde die erste Kathedrale gebaut, residierte der erste Gouverneur, hier wurde der erste Bischof geweiht und das erste Krankenhaus eröffnet. Die quirlige Millionenstadt hat eine Reihe von kulturellen, insbesondere architektonischen Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie man sie sonst nirgendwo auf Hispaniola findet.
Inbegriffene Mahlzeiten: keine
Übernachtung: Casa Sanchez * * * (*) , Santo Domingo oder ähnlich

Höhepunkte Dom Rep Santo Domingo Höhepunkte Dom Rep Santo Domingo Höhepunkte Dom Rep Santo Domingo

2. Tag: Santo Domingo - Barahona (230 km)
Heute wird Sie ein Mitarbeiter der Agentur in Ihrem Hotel besuchen und ein kurzes Briefing halten.
Optional - deutsch geführter halbtages Ausflug zubuchbar*:
Anschliessend besteht die Möglichkeit, die erste europäische Stadt in Amerika auf einer geführten Tour oder in Eigenregie kennenzulernen. Während des Rundgangs sehen Sie den Palast des Diego Kolumbus, den Palast des ersten Baumeisters, die Kathedrale und den «Parque Colón» mit dem bronzenen Denkmal von Christoph Kolumbus. Sie spazieren auf der bekannten Damenstrasse, der «Calle de las Damas» sowie durch die Fussgängerzone «El Conde». Anschliessend Übernahme des Mietwagens und Start der Tour auf eigene Faust:
Auf Wunsch können Sie aber auch gleich zur Mietwagenstation gefahren werden, wo Sie nach der Mietwagenübernahme, stadtauswärts in Richtung San Cristóbal fahren. Die Fahrt führt in die Provinz Peravia und in die Region des Zuckerrohrs. Später führt die Strasse durch trockenes Land, welches landschaftlich stark an Mexico erinnert. Sie erreichen die Provinzhauptstadt Barahona gegen Abend. Von dort aus sind es nur noch ein paar Kilometer bis zu Ihrem Hotel.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück
Übernachtung: Rancho Don Cesar * * * (*) , Paraíso oder ähnlich

3. Tag: Barahona – Oviedo – Cabo Rojo – Los Patos – Barahona (200 km)
Programmvorschlag:
Entlang der malerischen Küstenstrasse fahren Sie nach Enriquillo, einem kleinen Fischerdorf, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint - hier geht alles sehr gemächlich zu. In Oviedo erreichen Sie die Laguna de Oviedo, eine Süß-Salzwasser-Lagune, welche nur durch einen schmalen Landstrich vom Meer getrennt ist. Besteigen Sie ein Boot (optional), welches Sie am Ufer der Lagune entlangfährt. Die Laguna de Oviedo besitzt insgesamt 22 Inseln, welche in der Größe sehr unterschiedlich sind. Hier bietet sich Ihnen bei einer Inselbesichtigung die einmalige Chance, Leguane in der freien Natur zu beobachten. Man fühlt sich in eine andere Zeit versetzt, da diese Ungetüme wie Urtiere wirken. Wieder am Ufer angekommen fahren Sie weiter in den Süden. Die Landschaft wird immer trockener und die Straßen werden zu roten Naturpfaden. Nach dieser Fahrt kommen Sie in Cabo Rojo an. Von hier aus können Sie mit einem Boot, welches Sie in rund 15 Minuten zum wohl schönsten Naturstrand des Landes fährt. Der Strand an der Bahía de las Aguilas. Die Bucht erstreckt sich über 8 km und bietet eine aussergewöhnliche Küstenlandschaft mit kristallklarem Wasser in Schattierungen von Türkis- bis Opalblau, das am Horizont mit dem Himmel verschmilzt.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück
Übernachtung: Rancho Don Cesar * * * (*) , Paraíso oder ähnlich

4. Tag: Barahona – Constanza (280 km)
Programmvorschlag:
Sie fahren zum Forschungsreservat «Ebano Verde», welches geschaffen wurde, um den Edelholzbestand aufzustocken. Vom Aussichtsturm haben Sie eine beeindruckende Aussicht über das Cibao Tal. Anschliessend geht es weiter bis nach Constanza, einem Luftkurort auf 1'220 m über Meer. Sie bekommen hier einen guten Überblick über den landwirtschaftlichen Anbau in diesem Gebiet, denn in dieser Höhe werden neben den meisten Gemüsesorten auch uns bekannte Früchte wie Erdbeeren und Äpfel angebaut. Ausserdem ist der beliebte Ort Constanza und seine Umgebung für Blumenzüchtungen berühmt.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück
Übernachtung: Altocerro * * * , Constanza oder ähnlich

Höhepunkte Dom Rep Paraiso Höhepunkte Dom Rep Jarabacoa Höhepunkte Dom Rep Früchte

5. Tag: Constanza - Jarabacoa - Santiago (100 km)
Programmvorschlag:
Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie Jarabacoa. Die kleine Stadt ist umgeben von Pinienwäldern, Bergen und Tälern. Das ganze Jahr über herrschen hier frühlingshafte Temperaturen. Der Luftkurort ist das Zentrum für Wanderfreunde und Naturliebhaber. Es werden hier unzählige Sportarten angeboten. Hier können Sie die Kaffeefabrik „Monte Alto“ besichtigen, wo Ihnen alles über den Anbau und die Verarbeitung des Kaffees erklärt wird. Selbstverständlich gibt es auch eine Kaffeeprobe. Danach können Sie eine kurze Wanderung zu einem der bekannten Wasserfälle der Region auf sich nehmen. Im Anschluss führt Sie die Fahrt nach Santiago, der reichsten Stadt des Landes. Santiago ist die Wirtschaftsmetropole und zweitgrößte Stadt des Landes. Hier geht es lange nicht so hektisch zu wie in der Hauptstadt. Sie besichtigen eine Zigarrenfabrik, wo Ihnen alles über die Tabakverarbeitung erklärt wird. Seit einigen Jahren hat die Dominikanische Republik der Nachbarinsel Kuba im Anbau und in der Verarbeitung der Tabakpflanze Rang und Namen abgelaufen.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück
Übernachtung: Hodelpa Centro Plaza * * * (*) , Santiago oder ähnlich

6. Tag: Santiago – San Francisco de Macoris – Las Terrenas (180 km)
Programmvorschlag:
Heute geht es in Richtung Nordosten zur Halbinsel Samaná. Am Stadtrand von Salcedo können Sie das Museum der „Tres Hermanas Mirabal“ besichtigen. Die Mirabal-Schwestern María Teresa, Minerva und Patria, welche sich gegen die jahrzehntelange Diktatur Trujillos stellten, wurden 1960 kaltblütig von den Soldaten Trujillos ermordet. Diese Gräueltat löste im In- und Ausland große Empörung aus. Dann geht es weiter in Richtung San Francisco de Macoris. Unterwegs sollten Sie den „Sendero de Cacao“ besichtigen. Hier haben Sie die einmalige Möglichkeit, auf der Kakaoplantage „Hacienda La Esmeralda“, welche weltweit bekannte Schokoladenfabriken beliefert, alles zu erfahren, von der Kakaobohne bis hin zur Schokoladenverarbeitung. Selbstverständlich gehört auch eine Kakao- und Schokoladenverkostung zum Programm. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Nagua, wo Sie den atlantischen Ozean erreichen. Die Halbinsel Samaná ist geprägt durch eine paradiesische Tropenlandschaft mit einsamen Stränden in versteckten Buchten, sauberen Gebirgsflüssen und schroffen Felsküsten. Lebhaftes Zentrum der Nordostküste ist Las Terrenas. Hier spüren Sie noch den Zauber der Karibik.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück und Mittagessen (bei Ausflug Kakaoplantage)
Übernachtung: Playa Colibri * * * (*) , Las Terrenas oder ähnlich

7. Tag: Las Terrenas – Los Haitises – Paraiso Caño Hondo – Kajak Tour – Las Terrenas
Programmvorschlag:
Möglichkeit eine Bootstour in den Nationalpark „Los Haitises“ zu unternehmen. Dieser ist einer der interessantesten und eines der größten noch unberührten Areale feuchttropischen Urwalds in der Karibik. Der Ausflug führt in die Küstenzone des über 200 km² umfassenden Schutzgebietes. Entlang der Küste zieht sich ein gewaltiger grüner Mangrovengürtel und über 50 kleine Inseln bilden ein Labyrinth an Wasserwegen. Die Oberflächenform ist sehr unregelmäßig und besteht zumeist aus Kalksteinhügeln von 200 bis 300 m Höhe. Über Jahrmillionen haben hier die Niederschläge Höhlen ausgewaschen. Diese boten schon der Urbevölkerung Schutz und Steinritzungen belegen dies noch heute. Hier wird Ihnen die Besichtigung einer Höhle sowie eine kurze Wanderung in diesem eindrucksvollen Nationalpark geboten. Das Parkareal stellt eines der bedeutendsten Rückzugsgebiete der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt dar. Oder Erkunden sie die Mangroven mit dem Kajak. Gleiten Sie mitten durch die tropischen Mangrovenwälder. Genießen Sie die Ruhe dieser friedlichen Umgebung und lassen Sie die Natur auf sich wirken. Kajaking ist eine der besten Möglichkeiten die Natur so nah wie möglich und auf eine nachhaltige Art und Weise zu erkunden.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück
Übernachtung: Playa Colibri * * * (*) , Las Terrenas oder ähnlich

Höhepunkte Dom Rep Jarabacoa Höhepunkte Dom Rep Santiago Höhepunkte Dom Rep Las Terrenas

8. Tag: Las Terrenas – Santo Domingo (160 km)
Programmvorschlag:
Geniessen Sie den Vormittag zur freien Verfügung am Strand oder machen Sie letzte Einkäufe im Dorf. Am Mittag fahren Sie über die neue Autobahn nach Santo Domingo. Die Autobahn führt durch einen Teil des Nationalparks «Los Haïtises», welcher landschaftlich sehr reizvoll ist. Abgabe des Mietwagens am Flughafen oder im Stadtbüro des Mietwagenanbieters spätestens gegen 17 Uhr.
Inbegriffene Mahlzeiten: Frühstück

Anmerkungen
Diese Reise kann auch als Gruppenreise oder Privatreise gebucht werden.
 
Diese Rundreise wird gegen Aufpreis auch ab/bis Punta Cana angeboten.

Bitte beachten
Die Strassen ausserhalb von Santo Domingo sind teilweise in schlechtem Zustand und es gibt viele Baustellen. Die Fahrkünste der Dominikaner sind allseits bekannt und wir empfehlen nicht, diese nachzuahmen. Spezielle Vorsicht ist gegenüber den vielen «Motoconchos» (Motorrädern) und beim Überholen (links und rechts) gegeben. Auch sollten Fahrten am Abend oder in der Nacht generell vermieden werden. Passen Sie ihre Geschwindigkeit bei Regen und Nässe an. Bitte lesen Sie auch unser «Merkblatt zur Übergabe von Mietwagen».


Im Preis inbegriffene Leistungen:
  • 7 Tage Mietauto Europcar mit unlimitierten Kilometer, Klimaanlage
    inkl. CDW Vollkaskoversicherung mit Ausschluss des Selbstbehalts (jedoch Selbstbehalt bei Schäden an Autoscheiben und Reifen)
    • Typ „G“ (SUV Intermedio) Kia Sportage oder ähnlich
  • 7 Übernachtungen in den erwähnten Hotels oder ähnlich in Zimmern mit Dusche/WC
  • 7 Frühstücke gemäss Beschreibung
  • Steuern und Gebühren
  • Willkommenstreffen und Reisedokumentation mit nützlichen Tipps und Infos sowie Strassenkarte

Im Preis nicht inbegriffene Leistungen:
  • Zusatzfahrer, Benzin, optionale T&W (Tires & Windshield) Versicherung von ca. USD 6 / Tag
  • Rückführgebühr bei Abgabe des Mietwagens ausserhalb von der Mietwagenstation von Santo Domingo (Stadtbüro oder Flughafen) von z.B. ca. 110 USD + 18% Steuern bei Abgabe des Mietwagens auf der Halbinsel Samaná
  • Ausflüge, Besichtigungen sowie Eintrittsgelder
  • Trinkgelder für lokale Reiseleiter
  • Sämtliche nicht erwähnten Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben

Preis Angaben in EUR


2018/2019
Mietwagenreise
pro Person
01.11.17 - 20.12.18
10.01.19 - 11.04.19
22.04.19 - 31.10.19
Typ „G“
SUV Intermedio
21.12.18 - 09.01.19
12.04.19 - 21.04.19
Typ „G“
SUV Intermedio
Bei 2 Personen
im Doppelzimmer
860
887
Bei 3 Personen
im Dreibettzimmer
771
793
Bei 4 Personen in Doppelzimmern
660
682

Preis für Einzelzimmer und weitere Teilnehmer auf Anfrage
  für Kinder bis 12 Jahre auf Anfrage
*Optionaler Stadtrundgang
Tag 2
Bitte beachten Sie, dass Montags alle Museen in Santo Domingo geschlossen sind.  
Hinweis Bitte beachten, dass die Tagesbeschriebe jeweils nur von uns vorgeschlagene Leistungen beinhalten. Alle nicht explizit in inkludierte Leistungen aufgeführte Leistungen sind nicht inklusive.  

Unsere Service Telefonnummern

Telefon Schweiz: 0041 44 500 43 00
Gratis Nummer DE, AT & CH: 00 8000 500 43 00
 
 
 
>> Buchungsanfrage
  Infofactory – Webagentur in Brugg & Zürich